Das besondere Weihnachtserlebnis...

Am 24.12.2022 haben wir eine ganz besondere Christvesper gefeiert: Durch den Stall ging es in die Jurte der Pfadis. Dort brannte ein Feuer und in einem Topf kochte Tschai-Tee. 
Am Feuer lasen wir die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium und sangen passende Weihnachtslieder. Ganz einfach, ganz nahe und vielleicht auch ein bisschen wie damals - vor über 2000 Jahren.

(Stephanie Leibinger)

Am 24.12.2022 haben wir eine ganz besondere Christvesper gefeiert: Durch den Stall ging es in die Jurte der Pfadis. Dort brannte ein Feuer und in einem Topf kochte Tschai-Tee. 
Am Feuer lasen wir die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium und sangen passende Weihnachtslieder. Ganz einfach, ganz nahe und vielleicht auch ein bisschen wie damals - vor über 2000 Jahren.

(Stephanie Leibinger)

Am 24.12.2022 haben wir eine ganz besondere Christvesper gefeiert: Durch den Stall ging es in die Jurte der Pfadis. Dort brannte ein Feuer und in einem Topf kochte Tschai-Tee. 
Am Feuer lasen wir die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium und sangen passende Weihnachtslieder. Ganz einfach, ganz nahe und vielleicht auch ein bisschen wie damals - vor über 2000 Jahren.

(Stephanie Leibinger)

Am 24.12.2022 haben wir eine ganz besondere Christvesper gefeiert: Durch den Stall ging es in die Jurte der Pfadis. Dort brannte ein Feuer und in einem Topf kochte Tschai-Tee. 
Am Feuer lasen wir die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium und sangen passende Weihnachtslieder. Ganz einfach, ganz nahe und vielleicht auch ein bisschen wie damals - vor über 2000 Jahren. 

(Stephanie Leibinger)

Jede Menge Spiele

Am Sonntag, den 13. November 2022 haben wir zu unserem ersten Spielenachmittag eingeladen.  Mit etwa 30 Leuten von klein bis groß waren die Spieltische gut gefüllt. Für jedes Alter standen Spiele bereit, aber man konnte auch sein eigenes Lieblings(familien)spiel mitbringen. Manch einer kam sogar mit einer vollen Kiste mit Gesellschaftsspielen. 

So gab es jede Menge Spiele, wie z.B. Zug um Zug, Qwirkle, Tro-Duo (das Trossinger Memory), Café international, Just one, um nur einige zu nennen. Ganz ungezwungen haben sich verschiedene Grüppchen gebildet und einfach drauflos gespielt. An einem Tisch flogen die Karten beim sogenannten „Baptistenskat“, am anderen Tisch die „Lama-Karten“ und sogar eine „Senioren-Rommé-Runde“ hatte sich zusammengefunden. Aber nicht nur die Großen hatten ihren Spaß beim Spielen, auch für die Allerkleinsten lag ein Spieleteppich aus.  

  (Angelika Peter)


Die nächsten Termine erfahrt ihr hier: